So lesen Sie das Evangelium zu Hause

Alle Christen ehren das heilige Evangelium als das Hauptheizbuch, ein lebendes Wort, das vom Herrn gegeben ist. Durch die Tradition, die heiligen Schriften, die in dem Tempel während der Anbetung zitiert wurden, sind für die heiligen Texte nicht weniger wichtig, um jederzeit des Tages zu kontaktieren. Allerdings kennt der Glaube jedoch nicht immer So lesen Sie das Evangelium zu Hause . Ich war also schwer, das Lesen der Bibel anfangs zu beherrschen, also werde ich Sie den Regeln dieses Sakraments vorstellen, das für jeden Gläubigen täglich sein sollte.

Warum schwer, das Evangelium zu beherrschen

Schwierigkeiten beim Lesen der Bibel entstehen von den meisten Gläubigen zu Beginn ihres rechtschaffenen Weges zu Gott. Das Phänomen ist nicht nur mit dem Stil des Schreibens von göttlichen Texten für den Laien verbunden. Ständig lenkt etwas ab, stört die wichtigen Dinge, die entweder zu faul überlaufen und das Evangelium in der Hand nehmen, eine Person plötzlich beginnt zu gähnen, oder er will plötzlich schlafen.

Nach den Priestern bestätigen solche Empfindungen die Existenz einer subtilen Welt, in der die Engel und Dämonen leben. Die Leiter der dunklen Kräfte mögen überhaupt nicht, dass wir und zu Hause Gott ansprechen, gemessen, um das Evangelium zu lesen. Daher baut dunkler Parfüm alle möglichen Ziegen auf, um eine Person aus einem göttlichen Geschäft abzulenken. Schwierigkeiten des Haushaltsplans und verstreuten, die oft Anfänger überwinden, werden die Gebetsregeln empfohlen, sich unserem Gebet für unsere eigenen zu widersetzen.

Wichtig. Selbst wenn Sie nicht vollständig gelesen haben, hören Sie nicht auf zu lesen. Die Akquisition zum Heiligen des Heiligens des Denkens beschleunigt uns und verändert die mentale Haltung vollständig, spiegelt sich in den Handlungen wider.

Der Heilige von Ignatius Bryanchaninov in seiner Sammlung von Aussagen der Rev. "SECH" durch den Mund des Älteren gab die Frage - zu lesen oder nicht die Schrift, wenn der Text nicht beeinträchtigt ist und nicht erinnert wird:

Der Heilige bietet an, das Evangelium anzusprechen, und nach ihm, um das folgende Gebet zu erstellen:

Es gibt keine strengen Regeln über den Text der Gebete vor und nach der Anklage an die Bibel, Reinheit der Gedanken, Aufrichtigkeit der Beschwerde, die Leidenschaft des Verlangens, von dem Herrn zu hören ist, ist wichtig.

Empfohlene Leseregeln

Während des Studiums der Texte der Heiligen Schrift entdeckt jeder Christian alle neuen Bedeutungen, die in der Bibel dargelegt sind. Daher deckten die Regeln der Zulassung zum lebendigen Wort des Herrn einige Mythen, die eine Klarstellung erfordern.

  1. Mythos - Eine Frau vor dem Lesen des Evangeliums ist, in einem bescheidenen Outfit zu sein, das Ihren Kopf mit einem Taschentuch bedeckt. Die Antwort ist, die Bibel zu lesen, zu Hause zu lesen ist ohne Einhaltung von Formalitäten zulässig.
  2. Mythos - schnell assimilieren Informationen zur Abhandlung ist unmöglich, ein so ziemlich einfaches Gebet oder lasen Sie zu einem anderen Zeitpunkt weiter. Die Antwort ist das Lesen des heiligen Evangeliums des Hauses, der Mann löscht seine Seele und seine Gedanken, auch wenn sich die Bedeutung des Lesens nicht erinnert.
  3. Der Mythos ist es, die von der alten slawischen Sprache geschriebenen Bibel richtig zu studieren. Antwort - Es wird empfohlen, spirituelle Texte in der Sprache zu lesen, die von einer Person gut verstanden wird oder nativ ist.

Der Geistliche beraten Menschen nur auf den spirituellen Weg, lesen Interpretationen an das Evangelium. Im kleinen Buch "das Gesetz Gottes", der Urheberschaft von Archer Seraphim Slobodsky, sammelte und formulierte und deutlich die grundlegenden Konzepte des Glaubens.

Wir lesen zu Hause richtig

Bevor Sie an Gottes Offenbarung ansprechen, sollten einige wichtige Punkte berücksichtigt werden:

  • Sie müssen ernsthaft und bewusst lesen, mit einer Konfiguration für die Kommunikation mit dem Allmächtigen;
  • Sie müssen mit dem ganzen Glauben an die Wahrheit der evangelischen Episoden lesen.
  • Sie müssen täglich mit dem maximalen Ernst der Ernsthaftigkeit lesen.

Der Batyushka in der Kirche riet mir, seinen Tag richtig zu planen, um auf das Lesen des Evangeliums nach dem Morgenwachen zu verweisen, wenn möglich, wenn möglich tagsüber und nach dem gesamten Geschäftsbereich für die Nacht. Sie können ein bestimmtes System für sich selbst entwickeln - um drei Kapitel pro Tag in kleinen Teilen zu lesen, müssen jedoch notwendigerweise logisch beendet sein. Nach dem Lesen aller Texte der Schriften sollten Sie zu Beginn zurückkehren, um die Integrität der Wahrnehmung der erhaltenen Informationen zu bilden und zu konsolidieren.

Merkmale des Lesens von Evangelium

In den Tagen des großen Beitrags, um das Wort Gottes zu Hause zu lesen, halten nicht aufhören, aber im Gegenteil - Lesestärke, und zahlt den Fokus der Ereignisse, die die neuesten Episoden des Erdpfads von Jesus Christus beschreiben. Dies sind Predigten, die Gerichte darüber, Leidenschaft und Tod am Kreuz sowie die wunderbare Auferstehung des Herrn. Diese Episoden müssen während der leidenschaftlichen Woche gelesen werden.

Nach den Empfehlungen des Cross-Seraphims von Slobodsky muss das Wort Gottes gelesen werden, das sich selbst mit einem Kreuzschild ansieht - einmal vor dem Lesen und dreimal nach ihm. Es ist jedoch noch nicht möglich, die heiligen Wörter zu sitzen, das Hauptlesung sollte die Ehrfurcht begleiten, das Bewusstsein für das Bewusstsein ohne Ablenkung der weltlichen Angelegenheiten. Saint Fileet (Drozdov), Metropolitan Moskovsky sagte: "Es ist besser, an Gott zu denken, anstatt zu stehen - um die Beine."

In der Gebetskollektion gibt es Gebete vor und endgültiges Lesen des Evangeliums:

Berufung an die Schrift an der Straße. Heilige Väter empfehlen nicht, das Wort Gottes in den Transport zu lesen. Kontakttexte sind in einer entspannten Atmosphäre besser zu Hause, aber wenn Sie möchten, können Sie die Bibel auf dem Weg öffnen, zerstreut durch das Licht der Worte Gottes auf andere.

Wir studieren die Schrift mit Kindern

Lesen Sie zu Hause, dass das Evangelium nicht nur möglich ist, sondern auch notwendig, Anspruch auf das lebendige Wort ihrer Kinder aus den ersten Jahren. Der Vorschüler ist daran interessiert, zuzuhören, wenn Sie speziell für die Wahrnehmung von jungen Kindern angepasst werden. Sammlungen von orthodoxen Texten. Es lohnt sich jedoch nicht einen fehlerhaften Weg - um leichte Texte zu verwenden, in denen die Teilnehmer an göttlichen Ereignissen mit fabelhaften Helden präsentiert werden.

Schulkinder werden die Erwachsenenversion des Evangeliums richtig gelesen. Die unverständlichen Parzellen der antiken Ereignisse zerlegen zusammen, um Klarstellungen an die von John Zlatoust zusammengestellten Interpretationen anzusprechen. Sie können die Werke von Erzbischof Averkia (TAUSHEVA) oder Metropolitan von Veniamin (Pushkar), einer intelligenten Bibel A. Lopukhin, wählen. Es ist nicht erforderlich, die Literatur der spirituellen Orientierung zu steigern.

Bei der Verwendung der Materialien erfordern thebestvideo.ru einen Link zur Quelle.

Menschen, die kürzlich der Kirche beigetreten sind, wissen nicht, wie man das Evangelium des Hauses richtig las, und stellen daher ähnliche Fragen an Priester. Das Lesen der Schriften ist in der Regel mit einer Reihe von Schwierigkeiten verbunden. Und sie sollten mehr als mehr angesehen werden.

Schwierigkeiten bei der Entwicklung des Evangeliums

Einige Gläubige bemerken, dass zunächst die Schrift extrem schwierig ist. Und es ist nicht nur mit dem ungewöhnlichen Stil der Präsentation verbunden, sondern auch, dass viele, wenn sie es stetig in den Ruhezustand ziehen.

Die Priester glauben, dass dieses Phänomen mit den Manifestationen einer subtilen Welt verbunden ist, in der nicht nur Engel, sondern auch Dämonen gibt. Ich mag die dunklen Kräfte nicht, wenn eine Person in der Studie der heiligen Schriften tätig ist. Und sie versuchen, eine solche Aktion in jeder Hinsicht zu verhindern.

Wie las ich das Evangelium zu Hause? Tipps und Empfehlungen.

Im Zwang der Schwierigkeiten beim Lesen des Evangeliums sind sie kleiner, weil sie im Geist stark sind. Und ihr Glaube ist immer tiefer als Neulinge. Daher werden alle Versuchungen und Schwierigkeiten in der Entwicklung des heiligen Buches im Laufe der Zeit gehalten, wenn eine Person dazu bemüht wird.

Gospel-Leseregeln

Es gibt eine Reihe von Regeln, die sich auf das Lesen der Schrift beziehen. Sie enthalten folgende Informationen:

  • Lesen Sie es ist notwendig;
  • Die erste Lesung muss von Anfang bis Ende des Buches ausgegeben werden. Als Nächstes können Sie Ihre Lieblingspassagen lesen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie kontinuierlich lesen müssen;
  • Während des Lesens ist es unmöglich, abgelenkt oder eilig zu sein.

Neben den allgemeinen Regeln gibt es Mythen, die mit dem Lesen des Evangeliums in der modernen Welt verbunden sind. Unter ihnen sind wie:

  • Diejenigen, in denen gesagt wird, dass eine Frau eine bestimmte Form von Kleidung und einen überdachten Kopf zum Lesen haben muss. In der Heimateinstellung können Sie ohne diese Formalitäten lesen.
  • Diejenigen, in denen erwähnt wird, dass, wenn die Informationen nicht erinnert sind, reicht es aus, nur um zu beten. Um alles aus dem Evangelium zu lernen, ist selbst für Dutzende von Messungen fast unmöglich. Daher ist es wert, das Lesen zu lesen, selbst wenn die in den Kopf gelesene Leser vollständig nicht verschoben wird. So wie der Fluss den Mann reinigt, der in sie legte, und die Person selbst liest, geräumt.

Je länger die Heilige Schrift studiert wird, desto mehr neue Bedeutungen öffnen sich am Ende einen Christen. Auf der Frage, wie man das Evangelium des Hauses ordnungsgemäß gelesen habe, ist es schwierig, eine eindeutige Antwort zu geben.

Gospel-Leseregeln

Welche Sprache, um die Schrift zu studieren?

Moderne Menschen kennen die alte slawische Sprache nicht, und es wird nicht empfohlen, ihn zu quälen. Es ist am besten, spirituelle Texte in der Sprache zu zerlegen, die für eine Person einheimisch ist.

Wie kann man an der Lektüre des Evangeliums von Kindern anhängen?

In der Orthodoxie gibt es viele ausgezeichnete Bücher für Kinder, in denen biblische Parzellen in einer erschwinglichen Form beschrieben werden. Sie können einen von ihnen erwerben, um darüber nach Kindern zu lesen. Aber das Lesen des "Erwachsenen" des Evangeliums ist auch willkommen.

Inakzeptabler Verwendung zum Lesen moderner stilisierter Märchenoptionen. Das Kind muss die Wichtigkeit des Prozesses verstehen und ihn nicht mit dem Spaß von Kindern verwechseln.

Müssen Sie Interpretation verwenden?

Aufgrund des Fehlens an kirchlichem Wissen kann der Gläubige einige Auszüge aus der Schrift nicht verstehen. Dann ist es notwendig, auf die offizielle Interpretation zurückzugreifen, die von der Kirche oder einem privaten Konfessor erlaubt ist.

Müssen Sie Interpretation verwenden?

Ist es notwendig, die spirituelle Literatur zu beleuchten?

Diese Frage ist, dass die Priester eine negative Antwort geben. In der kirchlichen Praxis gibt es keine Raffinesse der Literatur. Und das Evangelium an sich ist bereits ein heiliges Buch. Und in zusätzlicher Beleuchtung braucht es nicht.

Wenn es Zweifel an der erworbenen Publikation gibt, lohnt es sich, sie mit einem Priester in der Kirche zu teilen. Der Geistliche kann als Zensur fungieren, aber es wird kein aufeinanderfolgendes Buch geben.

Wie kann man das Evangelium richtig zu Hause lesen? Es ist notwendig, es in entspannter Atmosphäre zu tun. Sie können in der Solitude lesen, und Sie können das Lesen für die ganze Familie organisieren. Wenn Schwierigkeiten auftreten, dann können Sie vor dem Lesen zum Herrn beten. Bitten Sie ihn nach der Sorgerecht der Weisheit, die heiligen Schriften zu studieren. Nachdenklichkeit und Diligenz sind die wichtigsten Aspekte, um eines der wichtigsten Bücher des Christentums zu verstehen. Während des Lesens wird empfohlen, Einträge in einem separaten Notebook zu erstellen. Dort können Sie Fragen, wichtige Gedanken und geliebte Zitate aufschreiben. Dieser Ansatz hilft, das gesammelte Wissen zu systematisieren.

Siehe auch:

Gebet vor dem Lesen des Evangeliums: Vorbereitung der Seele zur Annahme spiritueller Lebensmittel

"Ist es möglich, Gebete zu lesen, die sitzen?" - Oft gestellte Frage

Wie las das Evangelium: Sitzen oder Stehen? Bedecken Frauen den Kopf? Ist es im Transport möglich? Übersetzt oder nur in Church Slawic? ..

Antworten auf das Magazin "Start" zu diesen und vielen anderen Fragen, die oft von Clergymen online gefragt wurden, der Gouverneur des Kiew-Dreifaltigkeit Iona-Kloster-Bischofs Obukhovski-Ion-Anmerkungen: Die Hauptsache ist das Evangelium, um zu lesen. Lesen Sie jeden Tag und versuchen Sie, darauf zu leben. ***

Über das Phänomen, mit dem wir beim Lesen des Evangeliums gegenüberstehen

- Vladyka, die erste Frage, warum die Bibel so schwer ist. Jedes Magazin oder Zeitung ist in einem Atemzug in der Regel "verschluckt". Aber wie für das Evangelium und den empfindlichen Büchern ist es dabei schwieriger. Diese Hände erreichen nicht, ich möchte überhaupt nicht. Können wir über eine Art spezielle Faulheit sprechen, die "Angriffe" auf einer Person angreift, genau wenn er etwas für die Seele tun muss?

"Es scheint mir, dass wir in diesem Fall über ein Phänomen sprechen, das wirklich die Existenz einer anderen Welt bestätigt - die Welt der Engel und Dämonen - die Welt ist sehr dünn, geheimnisvoll.

In der Tat haben Sie einen sehr interessanten Punkt bemerkt. Wenn wir in unseren Händen oder einem Laptop oder einen faszinierenden Roman haben, möchte ich aus irgendeinem Grund nicht schlafen, und wir können den schriftlichen späten Jahren beachten. Aber es lohnt sich, in den Händen eines spirituellen Buches in unsere Hände zu kommen - es ist nicht daran gedacht, dass es keine spirituelle Fiktion gibt, die in der Fülle in unserer Zeit auftauchte, und eine ernsthafte asketische theologische Literatur und insbesondere die heilige Schrift - wie Sofort sind wir aus irgendeinem Grund, um zu schlafen. Gedanken werden nicht in unserer Schädelkiste gehalten, in einer Vielzahl von Richtungen fliegen, und das Lesen wird sehr und sehr schwierig.

All dies zeigt, dass jemand in der Welt der dunklen Geister nicht gefällt, was wir tun. Was ist jemand, der uns eindeutig für uns im Lesen entgegenwirkt, was uns drückt, bringt uns zu Gott.

Ich möchte einen solchen Moment anmelden. Auch wenn wir uns nicht vollständig an alle an erinnern, was gelesen wird, - aufgrund der Schwäche der Erinnerung oder aus einigen anderen Gründen ist es immer noch notwendig zu lesen. Diese Frage wurde in der Bryanchaninov von St. Ignatia Brychanins Buch offenbart, in der die Aussagen der ägyptischen Reverend IV-V-Jahrhunderte gesammelt wurden. Ein bestimmter Student kam zum alten Mann und sagt: "Was zu tun, ich habe kein heiliges Schreiben gelesen, andere Bücher, ich habe nichts in meinem Kopf, ich erinnere mich an etwas. Ist es in diesem Fall wahr, es kann nicht brauchen? " Was er gesagt wurde: Als schmutzige Unterwäsche, in den Bach platziert, ist selbst ohne Waschen gereinigt, da das fließende Wasser den ganzen Schmutz ausgerüstet wird und von unserem Kopf liest, waschen die göttlichen Bücher den Schmutz weg, Wütend Gedanken durch Evangelium.

Es ist also immer noch so wichtig, ständig löschgesinnte Bücher zu lesen: Selbst wenn wir uns an etwas erinnern, trotzdem, in dem Halo der Gedanken der Heiligen aufzunehmen, haben die Worte der Heiligen Schrift unbedingt aufgeklärt und fragt ihm eine völlig andere Haltung.

- In Bezug auf das Lesen des Evangeliums möchte ich nach den rein praktischen Seiten basieren, basierend auf den Fragen, die häufig nach Kleriker im Internet gefragt werden. Müssen Sie zum Beispiel beim Lesen aus dem Text entlassen werden? Schließlich lesen wir also weniger, aber er wird erinnert. Oder ist es besser, mehr zu lesen, ohne von Gliederung abgelenkt zu werden?

- Es scheint mir, dass alles von der Grad der menschlichen Organisabilität abhängt. Es gibt Menschen, die systematisiert werden müssen, irgendwie reparieren, um es zu zersetzen, sie werden besser wahrnehmen. Sie sind in der Tat nützlich und umreißen und machen einige Extrakte.

Es gibt diejenigen, die nicht von einem ähnlichen System unterschieden werden, denke ich ihre Mehrheit. Solche Menschen müssen regelmäßig und ständig die heiligen heiligen Schriften lesen und, wünschenswert, mit Interpretation. Es ist klar, dass Sie die ersten Male, die Sie vollständig lesen müssen, ohne ablenken müssen. Je weiter wir lesen, desto mehr werden Sie die Notwendigkeit sehen, es besser zu verstehen. Mit meinem Geist, in einigen Schritten vieler Dinge, werden wir immer noch nicht verstehen, daher lohnt es sich, die Erfahrung der 20-jährigen Erfahrung der Kirche zu kontaktieren.

- Welche der Bücher-Interpretationen könnten Sie empfehlen, lesen? Es ist wünschenswert von denen, die für den weit verbreiteten Verbrauch zur Verfügung stehen, der von einem leichten Stil, Silbe, geschrieben ist.

- Im Allgemeinen empfehlen alle Menschen, die zu Beginn ihres spirituellen Pfads sind, die nur ernten, sehr empfehlen, das Buch von Archer Seraphim Slobodsky-Gesetz Gottes zu lesen. Vielleicht trifft der Name auf die Idee, dass das Buch für Kinder in einer bestimmten Grundschule konzipiert ist, aber in der Tat ist sie ziemlich ernst. Meiner Meinung nach ist dies ein brillantes Beispiel dafür, wie es möglich ist, in einem Buch eines kleinen Volumens zu sammeln und eine sehr Exccoation zu formulieren und die grundlegenden Glaubenskonzepte des Glaubens, über die Kirche, über orthodoxie. Dazu gehört ein Abschnitt über die heilige Schrift, über die Geschichte der Kirche, so dass eine Person eine systematische Vorstellung davon bekommen kann, was die Kirche ist und welcher Ort sie unser Leben nimmt. Dieses Buch muss sicher sein, um jede vollständige Person zu lesen.

Was die Interpretation der Heiligen Schriften angeht, gibt es ziemlich viele wunderbare Publikationen. Die Klassiker ist die Interpretation von St. John Zlatoust. Aber für den Neuankömmling kann es etwas kompliziert erscheinen und nicht in allen verständlichen. Wenn meiner Meinung nach nur eine Person anfangen, die heilige Schrift zu lernen, ist es am besten, die Interpretation von Erzbischof Averkia (Tauhev) zu nutzen. Es wird jedem sicherlich klar und klar sein.

Um das Evangelium zu Hause zu lesen

- Praktische Fragen zum Lesen des Evangeliums zu Hause. Müssen Sie lesen, um sicher zu stehen oder zu sitzen?

- Nach Maß, eine spezielle Ehrfurcht der heiligen Schrift impliziert, dass es gelesen wird.

Aber meiner Meinung nach sollte nichts evangelische Worte von Aufmerksamkeit ablenken, es ist notwendig, so viel wie möglich in das Lesen zu bringen. Und stehend schlägt immer noch eine Instabilität vor. In diesem Fall, insbesondere der junge Mann, wird definitiv die Gedanken haben, dass es gut ist, sich zu setzen, oder was er irgendwo laufen muss, oder etwas zu tun. Wenn wir im Tempel in dem Tempel auf die heilige Schrift hörten "Sorry", das ist gerade, das gerade ist, die Hände absenkt, dann zu Hause, denke ich, dass es gelesen und sitzt, um besser zu verstehen und nicht von Gedanken von Gedanken von Aufmerksamkeit abgelenkt zu werden zur göttlichen Literatur.

- Die Frage der Form der Kleidung für Frauen: Sollten sie mit einem Kopf bedeckt sein?

- Meiner Meinung nach sind solche Fragen bereits aus der Kategorie "Moskito". Es stellt sich heraus, wenn sich eine Person in einer Situation beweist, in der er seinen Kopf nicht bedecken kann, dann lese in diesem Fall nicht die heilige Schrift? ..

Wir wissen, dass eine Frau während des Gebets das Haus von Lee ist, im Tempel von Lee - muss notwendigerweise den Kopf bedecken. Das Lesen des heiligen Schrifts-Gebets ist nicht, deshalb denke ich, dass es ziemlich akzeptabel ist, es mit einem unbeschichteten Kopf zu lesen.

- Hast du beim Lesen des Rocks, oder ist es in heimischen Kleidern in Sporthosen möglich?

- Meine Meinung ist optional, um etwas besondere Kleidung zum Lesen oder Gebetsregeln zu tragen. Wenn es sich um einen Lieblings-Pyjama und Hausschuhen in Form von Bären handelt, ist es durchaus möglich. Die Hauptsache ist, dass es Kleidung war, und nicht, sagen Sie Unterwäsche.

Dies betrifft jedoch die Situation, wenn sich eine Person sich betet. Wenn wir über eine christliche Familie sprechen, vor allem, wenn es Kinder gibt, müssen Sie versuchen, sich zu kleiden, was mehr gegen Gebet entspricht. Die Frau sollte ein Rock und ein Kuchen sein, ein Mann sollte auch in mehr oder weniger anständiger Kleidung sein - um die Wichtigkeit des Moments der erste der Familie vor Gott zu betonen. Dies ist besonders wichtig für die Erziehung von Kindern - wir zeigen, dass das Gebet nicht unterwegs aufgeführt wird, sondern die wichtigste gemeinsame Angelegenheit ist.

- Während der Tage der natürlichen Reinigung können Frauen nicht auf Symbole angewendet werden, sich dem Segen und dem Kreuz angehen. Und was ist mit dem Evangelium? Es wird angenommen, dass es auch unmöglich ist, sich darauf anzuwenden. Dementsprechend - und lesen?

- Evangelium In diesem Fall müssen Sie mit iPad lesen ...

Dies ist natürlich ein Witz. Aber in meiner Meinung nach sind solche Verschreibungen völliger Unsinn. Anweisungen zur Reinheit der Frauen betreffen in erster Linie die Sakramente - Geständnis, Kommunion, Cobbys und andere. An bestimmten Tagen kann eine Frau nicht an ihnen teilnehmen. Alle anderen Beschränkungen sind die Tradition eines oder einer anderen, einer oder einer anderen Ankunft. Das heißt, es gibt keine klare Rezept in der Kirche, die in dieser Zeit nicht erfolgen kann.

Es wird traditionell angenommen, dass neben der Nichtteilnahme an den Sakramenten eine Frau nicht unterlassen sollte, das ProSphirte und das Heilige Wasser zu probieren, um nicht auf Symbole zu treiben, und theoretisch nimmt der Segen nicht vom Priester aus.

Es ist jedoch notwendig, das zu verstehen, dass neben dem theoretischen auch eine praktische Seite des Lebens vorliegt: Wenn die Reform zum Essen oder zum Anbringen des Symbols, um sich an unserem Willen anzubringen, dann mit dem Nasen an der Nase Priester, erklären Sie den Vater, aus welchem ​​Grund Sie Ihre Hände hinter Ihrem Rücken verstecken, aus welchem ​​Grund Sie Ihre Hände hinter Ihrem Rücken verstecken, denke ich, dass es unangemessen ist.

Der Aufenthalt in diesem Zustand schließt sich nicht mit bestimmten heiligen Objekten aus. Schließlich der größte Schrein - das Kreuz von Christus, das wir auf dem Körper tragen, entfernen wir uns in dieser Zeit nicht, es bleibt bei uns. Und die Prozession auferlegt sich selbst. Auch mit einem Gebet und einem hausgemachten Evangelium: Ich denke, dass es möglich ist, und selbst Sie müssen Ihre aktuelle Gebetsregel nicht unterbrechen, und dementsprechend nicht aufhören, die heilige Schrift zu lesen.

- Lesen Sie das Evangelium mit Gebet oder ohne Gebet?

- vorzugsweise, aber nicht unbedingt.

Über das Gebet und das Lesen des Evangeliums auf der Straße

- Bei der Fortsetzung des Themas einer ehrfürchtigen Haltung zu den heiligen Schriften - ist es möglich, sie beim Transport zu lesen? Viel Zeit, dass ein moderner Mann auf der Straße verbringt und diese Zeit mit dem Lesen von Gebeten und heiligen Büchern kombiniert. Ist es zulässig?

"Es scheint mir, dass die Gebetsregel in einer entspannten Atmosphäre zu Hause lesen muss, wenn nichts vom Interview mit Gott ablenkt. Nur höhere Gewaltsituationen können die Ausnahme sein, wenn eine Person oder bei der Arbeit spät ist, oder ein fehlgeschlagener Zeitplan ist fehlgeschlagen, und eine Person weiß genau, dass er nach Hause kommen wird und aufgrund von objektiven Gründen nicht alle Gebete abziehen kann. In diesem Fall darf er den Transport lesen. Dies sollte jedoch nicht in die Gewohnheit kommen und konstanter Praxis werden. Sie müssen immer auf Ihr Gewissen hören und bewerten, wie viel die Notwendigkeit, auf der Straße zu beten, echt und vernünftig ist.

Wie für das Evangelium, spirituelle Literatur, dann glaube ich, Sie können in den Transport lesen. Immerhin gehören durch die Augen in einer Person, die meisten Informationen, also besser, lassen Sie sie besser in die Wahrnehmung des Wortes Gottes treiben, das auf den Menschen rund um Menschen, auf Werbung und auf andere, die nicht mitbringen Fötus und sogar schädliche Dinge.

Über protestantische Publikationen der Heiligen Schriften und den Gefahren einiger Übersetzungen

- Ist es möglich, die Veröffentlichungen des Neuen Testaments zu nutzen, welche Vertreter protestantischer Konfessionen frei verteilt sind? Oder erwerben Sie das Evangelium in den Tempeln anderer Konfessionen?

- In protestantischen Editionen müssen Sie immer sehen, wessen Übersetzung. Wenn es vorgeschlagen wird, dass es mit einer synodalen Ausgabe nachgedruckt wird (vor der Revolution auf dem Segen der heiligen Regierungssynode erzeugt - ein Körper, der zu diesem Zeitpunkt der Kirchenleben verwaltet hat), können Sie lesen.

Wenn es keine Indikation gibt oder gesagt wird, dass dies eine Übersetzung einiger Gesellschaft ist, oder eine neue Übersetzung oder eine neue Übersetzung oder etwas anderes, natürlich, ist es natürlich besser zu verzichten. Oft, viele Konfessionen, die die heilige Schrift übersetzen, passen es an ihr Zeugnis an. Wie zum Beispiel verzerrten Jehovisten das Evangelium erheblich mit ihrem Pseudo-Umsatz aus, weil die Gottheit Jesu Christi die Gottheit nicht erhielt. Alle Orte, an denen die Gottheit des Retters sagt, sie reldern sie. Solche Publikationen sollten nicht verwendet werden, und im ersten bequemen Fall müssen sie entsorgt werden - als jedes Schrein, der in das Verlehnen geschlossen ist. Normalerweise ist der Schrein verbrannt, und Asche oder in einem entfesselten Ort begraben, das heißt, wo sie nicht gehen, entweder in das Strömungswasser passen - zum Beispiel in den Fluss.

- Viele Gläubige bezweifeln, ob die Veröffentlichungen des Evangeliums verwendet werden können, was die weltweite biblische Gesellschaft erzeugt und der Tatsache vertraut, dass sie in kirchlichen Geschäften und Geschäften verkauft wird. Wie denkst du?

- Heilige Schrift, wie gesagt, es ist ratsam, nur zu verwenden, was mit einer Synodalübersetzung nachgedruckt wird, die auf einmal im XIX-Jahrhundert in der russischen orthodoxen Kirche zurückgenommen wurde.

Bibelgesellschaft kann angepasste Übersetzungen veröffentlichen. Sie haben sicherlich nicht diese Verzerrungen, die in verschiedenen Übersetzungen protestantischer Konfessionen vorhanden sind, aber es scheint mir, dass es besser ist, die traditionelle Synodalübersetzung zu verwenden.

Darüber hinaus ist es auch notwendig, zu verstehen, dass auf diese Weise die heilige Schrift in der orthodoxen Kirche erwerbt, zum Tempel beitragen. Obwohl Bücher etwas teurer sein können als in der biblischen Gesellschaft oder in Protestanten.

- Muss ich die erworbenen Publikationen der Bibel oder des Neuen Testaments heiligen?

- Es scheint mir, dass das heilige Schrift an sich selbst bereits ein Schrein ist, also ist es nicht notwendig, sich zu heiligen. Zweitens gibt es keine Heiligung der Heiligen Schriften.

Es sollte gesagt werden, dass früher die Kreuze und Symbole in den Tempel gebracht wurden, nicht zur Weihung, sondern zum Segen. In Griechenland wurde eine Tradition aufbewahrt, dass weder Kreuze noch die Symbole geheiligt sind, sondern nur im Tempel segnen.

Was meinst du mit gesegnetem? Der Priester, wie ein Zensor, betrachtet, wie sehr dieses Bild den Kanons der orthodoxen Kirche entspricht, und Segen oder segnet es nicht.

Tatsächlich kam das Kinn der Heiligung selbst - sowohl ein einheimisches Kreuz als auch von Ikonen - von katholischen katholischen Anforderungen von den Zeiten von Peter dem Grab und ist im Geist nicht ganz orthodox.

- Die gleiche biblische Gesellschaft veröffentlicht beispielsweise viele Kinderbücher - zum Beispiel angepasste Neue Testament-Geschichten. Es gibt solche Publikationen, in denen alle Helden der Ereignisse des Evangeliums dargestellt sind, Sie können Zeichentrickfiguren sagen. Gibt es Vorurteile aus der Kirche zum Bild Christi und Heiligen in dieser Form?

- Ich bin ein großer Gegner der Profilierung des gesamten Heiligen, einschließlich, einschließlich, wenn es in etwas unkomplizierter Form heilig ist, kommt zu Kindern.

Ob dies zu verwenden, ob solche Publikationen, war es möglich, vor 10-15 Jahren darüber zu sprechen, als der Orthodox keine Analoga hatte. In Russland gibt es in Russland eine große Anzahl von Kinderbüchern mit wunderbaren Illustrationen, die im Geist der orthodoxen Kirche erfüllt sind. Es gibt sogar wunderbare Kinderbücher mit kanonischen Symbolen. Und das alles ist hell und hochwertig gemacht. So lernt ein Kind seit der Kindheit, Christus wahrzunehmen, die Mutter Gottes in der Art und Weise, wie die orthodoxe Kirche für uns bewahrt hat.

Es sollte verstanden werden, dass in welchem ​​Bild wir einen Charakter kennen lernen, er wird oft in unserem Bewusstsein bleiben. Stirlitz - der Hauptheld des Julian Semenovs Buch - erscheint ausschließlich in Form von Schauspieler Vyacheslav Tikhonov. Alexander Nevsky - in der Form des Schauspielers Nikolai Cherkasov, der ihn in demselben Film spielte.

Auch das Baby: Wenn er das erste Mal mit Christus in Kontakt kommt, mit der Jungfrau, mit den Aposteln bei einigen Comics gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass dieses primitive Bild in seinem Kinderkopf eingeprägt ist.

Darüber, ob es einen Unterschied gibt, in dem die Sprache das Evangelium lesen und betet

- Gibt es Vorschriften, in welche Sprache die Bibel sein sollte? Viele glauben, dass das Evangelium, das Psalter, nur in der Kirche Slawonisch gelesen werden muss - wie in den Tempeln während der Anbetung erfolgt. Da wir jedoch alle von der Tradition abgerissen sind, als die Church Slawic in Grundschulen studiert wurde, liest nicht jeder nicht richtig, und verstehen die Bedeutung von Wörtern nicht vollständig. In diesem Fall ist es logisch und natürlich, in der Sprache zu lesen, in der wir sagen, was denkst du?

- Aufgrund der Tatsache, dass die heilige Schrift nicht etwas einfach ist, ist es meiner Meinung nach besser, es in der Übersetzung zu lesen - in russischer, ukrainischer oder anderer Sprache - die Tatsache, dass der Mensch verständlich ist.

Gleiches gilt für Psaltiri - wenn eine Person Psalmen sorgfältig lesen möchte, und nicht nur ein Seil der Zunge, die schöne slawische Sklave aussprechen. Sie können abwechselnd lesen: Zum Beispiel, sobald alle Psalmen an der Kirche Slawonisch, nächstes Mal - in Russisch. Idealerweise sollte das Lesen des Psalters Teil der täglichen Gebetsregel sein. Obwohl wenig, aber es ist notwendig, es zu lesen, weil die Psalmen im Kreis der göttlichen Dienste der orthodoxen Kirche eingesetzt werden. Und wenn wir den Psalter in der Übersetzung lesen, können wir diese Anspielungen verstehen und an sie geschickt werden, die sich im Tempel im Dienst anhörten.

Darüber hinaus gibt es ein Gebot: Singgott ist vernünftig. Dies ist dabei, dass Psalmen - und dies im Wesentlichen, spirituelle Songs, das Sie verstehen müssen, intelligent singen. Als alter Mann von Paisius Afonov sagte - wenn wir nicht verstehen, was wir beten, wie können Sie mit Gott zustimmen?

Aber beten, ich bin tief überzeugt, folgt der Church Slawonic. Trotzdem werden die Gebete der umgangssprachlichen Rede des Hügels beraubt, der im Text nicht nur in anderen Sprachen, sondern in der Church Slawonic präsent ist.

Und Verweise auf die Tatsache, dass alles nicht immer klar ist, wenn Sie Gebete lesen, betrachten ich völlig unhaltbar und sogar dumm. Jetzt gibt es Kurse, in denen Menschen für den ein oder zwei Monaten eine Fremdsprache studieren, also denke ich, dass 20 bis 30 incomprogensible kirchliche slawische Wörter aus der Gebetskonserz in der Lage sein, irgendjemanden zu erfahren.

Warum werden die gleichen Evangeliumspassagen in den Tempeln gelesen?

- Während jeder göttlichen Liturgie wird das Evangelium in dem Tempel gelesen, und in der Regel an sicheren Sonntagen hören wir die gleichen Passagen, die der Charta vorgeschrieben sind. Warum werden nur einzelne Episoden gewählt, um in den Tempel zu lesen?

- Es ist unmöglich zu sagen, dass nur einzelne Episoden gewählt werden. Für das Kalenderjahr zu den täglichen Wegen im Tempel ist das Evangelium vollständig gelesen.

Wo hat die Tradition das Evangelium in den Diensten gelesen? Wir wissen, dass die 100-prozentige Alphabetisierung der Bevölkerung nur dank (auf jeden Fall in unserem Land) die Bemühungen von Lenin Opa möglich ist. Vor der Revolution und noch mehr so, auch in alten Zeiten, nicht alle Menschen kompetent. Und diejenigen, die wussten, wie man lese, hatten keine Gelegenheit, ein heiliges Schreiben zu haben, weil die Bücher selten waren. Wir wissen, wie teuer die Listen kosten, handschriftliche Bücher - sie wurden im wörtlichen Sinne des Wortes im Gewicht von Gold geschätzt. Wenn sie ein solches Buch verkauften, war es oft auf der gegenüberliegenden Schüssel der Waage, etwas aus Juwelen. Deshalb hatte selten den Text der heiligen Schriften.

Zu der Zeit, als tatsächlich die Anbetung der christlichen Kirche gebildet wurde, wurden alle Christen von einem totalen Gebet teilgenommen, das sie täglich für die Eucharistie im Tempel versammelten. Und während dieser Treffen wurde ein Teil des Evangeliums gelesen. Und da die Menschen regelmäßig auf den Diensten waren, lebten sie im Geist der heiligen Schriften, wussten sie ihn, denn während des Jahres war es im Laufe des Jahres vollständig gelesen.

Und jetzt, wenn wir den liturgischen Kalender öffnen, gibt es täglich evangelische Passagen. Und an Sonntagtagen hat die Kirche die Lektüre der kantigen Fragmente identifiziert.

Ich glaube, wenn eine Person in Christus leben möchte, dann ist es eine Gelegenheit, die Heilige Schrift zu hören, die heilige Schrift immer freudig und Otrakladna für seine Seele ist. Darüber hinaus ist es notwendig zu verstehen, dass Evangeliumswerte einen einjährigen Kreis haben. Ich denke, es ist unwahrscheinlich, dass jemand erinnern kann, was sich vor dem Jahr lesen konnte. Jedes Mal, auch wenn eine Person die Häuser des Evangeliums liest, diese kleine Passage, die am Sonntag gelesen wird, ist für ihn eine kleine Entdeckung, eine Erinnerung an die bedeutendsten Spraucher und die bedeutendsten Ereignisse im Leben Christi.

- Orthodoxe Christen müssen oft Vorwürfeln von Menschen der Nicht-Kirche hören, dass wir jeden Tag dasselbe haben - die gleichen Gebete, ähnlich, einander, ein Buch zum täglichen Lesen - das Evangelium. Wenn Sie versuchen, diesen Vorwurf zu beantworten, benötigen Sie dann eine tägliche Wiederholung?

- Es scheint mir, dass solche Wiederaufbereitungen etwas Unsinn sind. Wenn Sie den buchstäblich die heiligen Schriften folgen, dann hat der Herr Jesus Christus nur ein Gebet hinterlassen - "unser Vater". Aber wenn wir nur einen alleine lesen, wäre ich sicherlich noch mehr gestorben.

Für mich stand die Frage also nie, ich bin ziemlich seltsam, um es zu hören. Wenn eine Person die Monotonie verwirrt, dann heilig werden, die Heiligkeit erreicht, und dann wirst du ein Gebet geschenkt haben, und du wirst wissen, was sie beten sollen.

Wenn jedoch jemand von täglichen Morgen- und Abendgebeten peinlich ist, können Sie anbieten: Nun, beten Sie in Ihren eigenen Worten. Die meisten werden fragen? - Herr, gib Gesundheit. Herr, tun Sie dies bei der Arbeit, es war gut. Herr, lass meine Kinder gute Leute wachsen. Und alles in einem solchen Geist.

Das heißt, die meisten von uns haben die Haltung der Verbraucher zum Gebet, obwohl der Herr sagte: "Suchen Sie nach dem Reich Gottes, der Rest wird auf Sie angewendet." Und die Gebete von morgens und abends sind nur darauf abzielen, dafür zu sorgen, dass die Person beten lernte. Dies kann als spirituelle Gymnastik genannt werden. Wenn wir am Morgen tun, und in der Abendgymnastik wiederholen wir uns grundsätzlich monotone Bewegungen. Wofür? Damit diese Bewegungen zur Gewohnheit werden, so dass wir einige körperliche Qualitäten erwerben, die Fähigkeiten, die Sie für das Leben benötigen.

Auch die Morgen- und Abendgebete sind Gymnastik für unser Gebetbewusstsein. Damit wir zu beten, wussten, wussten wir, wonach wir fragen: Über die Erhöhte, über den Bergbau, über Demut, sauber, über diese Dinge, die zum Reich Gottes führen. Bitte beachten Sie, dass es am Morgen- und Abendgebeten, die von den Heiligen zusammengestellt wurden, kein "Alltag", aber nur ausschließlich, was zu uns zum Reich Gottes trägt. In dieser Richtung müssen Sie sich daran gewöhnen, um zu beten.

Natürlich, wenn eine Person ein spirituelles Leben führt, wenn er einen Konfessor hat, der sein spirituelles und Herzarbeit weiß, und dieser Mann wird es leid, die Morgen- und Abendgebete zu lesen, dann kann der Beichtstuhl sie segnen, um beispielsweise ein Psalter zu lesen. Dies kann jedoch nicht universelle Praxis sein, sondern nur auf dem Segen des Priesters, der die Person kennt, die ihn angesprochen hat.

In dieser Hinsicht können Sie sich auch an die Kommunion erinnern und sich auf die Kommunion vorbereiten. Diejenigen, die relativ selten mit großer Schwierigkeit ingestufen werden, werden von der Regel von drei Kanonen und der Einreichung von drei Kanonen und Vorlage an die in der Kirche eingerichteten Vorlage abgezogen. Dieser Ansatz wird praktiziert: Wenn eine Person an jeder Sonntagsliturgie herauskommt, kann in diesem Fall die Regel der Kommunion für eine Woche "strecken" sein: Lesen Sie die Revengean Canon am nächsten Tag an der nächsten Kanon, der Mutter Gott, dann - der Guardian Engel und so weiter, bevor wir uns selbst nur Gebete an die Heilige Kommunion verlassen. Somit wird eine Person ein Gebet für mehrere Tage hinzufügen, eine bestimmte Gebetseinstellung wird erstellt, und bevor die Kommunion selbst nicht so Müdigkeit ist, eine große Anzahl von Gebeten zu lesen.

Aber ich möchte betonen, dass alles immer notwendig ist, um alles auf den Segen Ihres Beichtvolles zu tun. Es ist unmöglich, alle Ratschläge im Leben zu nutzen, was irgendwo subtrahiert oder gehört, auch wenn die autoritativsten Menschen. Dies ist sehr gefährlich in spirituellen Begriffen, denn was für eine bestimmte Person gesagt wurde, kann nicht immer für andere nützlich sein. Die Anordnung von jedem kennt seinen Beichtvater, also, wenn es den Wunsch gibt, etwas in Ihrer Gebetsregel zu ändern, ist es notwendig, es zu tun, nur mit dem Beichtstuhl zu beraten.

- Und wenn es keinen Bekämpfern gibt?

- Wenn es keinen Bekämpfern gibt, ist der spirituelle Zustand eines solchen christlichen Blätterns viel zu wünschen übrig. Schließlich stellt sich heraus, dass er in der Rettung nur durch seine Vision von Schriften und Legenden geführt wird, die sich ausschließlich von seinem Arrangement entscheidet, das ihn spart, und was ist nicht.

Von hier aus, übrigens, - und eine große Anzahl von Mikroergen ("Häresie" bedeutet) im Leben vieler zu viel freier, liebevoller Gemeindemitglieder oder diese Pfarrgemeinde, in denen der Priester auf die Anbetungskommission beschränkt ist, funktioniert nicht mit Flusen, ist kein echter spiritueller Vater für sie.

***

Am Ende unseres Gesprächs möchte ich feststellen, dass die Dinge, über die wir gesprochen haben, immer noch sekundär und weit von den wichtigsten im Leben eines orthodoxen Christen entfernt sind. Wenn eine Person nach dem Evangelium leben möchte, wenn er Gott liebt, liebt, wenn er Gott liebt, den Nachbarn liebt, dann werden alle äußeren Handlungen mit natürlicher Ehrfurcht durchgeführt, er muss sich nicht in einen künstlichen Rahmen bringen.

Das Wichtigste ist, sich daran zu erinnern und die Worte des Herrn zu erfüllen. Christus sagte: "Ich bin ein Weg und Wahrheit und das Leben." Und die heilige Schrift ist ein Buch, in dem dieser Weg erledigt ist. Daher müssen Sie das Evangelium lesen, um darüber nachzudenken, wann es sich herausstellt, oder wo Sie sich im Moment anrichten, aber wie er ihn in Ihrem Leben erfüllt.

Gespräch LED Julia Kominko

Magazin "Start"

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Herr segne.
Ehre, Herr, danke!
Ehre, Herr, danke!

Heiliges Evangelium - Das Hauptbuch der Menschheit, in dem das Leben für Menschen abgeschlossen wurde. Es enthält göttliche Wahrheiten, die zur Erlösung führen. Und es selbst ist eine Quelle des Lebens.

Das Evangelium ist die Stimme Christi selbst. Im symbolischen und spirituellen Sinne sagt der Erretter mit uns im symbolischen und spirituellen Sinne.

Es ist sehr wichtig, den neuen Covenant zu lesen täglich .

Archpriester Seraphim Slobodskaya in seinem Buch "Gott Gottes" empfiehlt, heiliges Schreiben zu lesen Stehen, einmal vor dem Lesen und drei - danach.

Dieses Buch hat auch in meiner Heimat-Orthodox-Bibliothek. Sehr nützlich und informativ.
Dieses Buch hat auch in meiner Heimat-Orthodox-Bibliothek. Sehr nützlich und informativ.

Es sollte verstanden werden, dass das Evangelium liest, Wir retten nicht nur Ihre Seele, sondern auch unsere Angehörigen und Verwandten .

Hier lesen, welche Gebete wir mit Ihnen lesen Bevor Sie das Evangelium lesen :

Fügen Sie Ihren Namen und alle Ihre Angehörigen ein ...
Fügen Sie Ihren Namen und alle Ihre Angehörigen ein ...

Und Gebet Nach dem Lesen des Evangeliums ...

Wenn Sie Ihren Namen einfügen, lesen Sie anstelle des Pronomen "sie", lesen Sie: "Unsere", "US" ...
Wenn Sie Ihren Namen einfügen, lesen Sie anstelle des Pronomen "sie", lesen Sie: "Unsere", "US" ...

Die Kirchengeschichte kennt viele erstaunliche Beispiele, wie der Herr durch das Evangelium seine göttliche Macht war, die Menschen, die sie anweist, sie zu retten.

Ich möchte einige Beispiele mitbringen.

Ich werde mit mir anfangen.)))

Sobald wir in unserer Familie Schwierigkeiten hatten, war ich in Verwirrung, ich konnte nicht beten, wir weinen und dachten nur und drehten sich in dieser Situation ... Ich war mit einer Verzweiflung abgedeckt - einer der schrecklichsten Sünden!

Mein Evangelium liegt neben dem Peilier, in einer braunen Bindung ... von dauerhafter Gebrauch, es wurde gefragt, ich steckte es nieder, aber ich habe mich daran gewöhnt und nicht eilt, um das neue ...
Mein Evangelium liegt neben dem Peilier, in einer braunen Bindung ... von dauerhafter Gebrauch, es wurde gefragt, ich steckte es nieder, aber ich habe mich daran gewöhnt und nicht eilt, um das neue ...

Die verbleibende zu Hause, ich ging in meine heilige Ecke, nahm das Evangelium, drückte es auf die Brust und begann mit ihm mit ihm zu reden, wie mit Gott.

Unser Vater sagt immer, dass das Evangelium nicht nur das Leben des Christus ist, das ist Christus selbst!

Also wurde ich in Tränen, um das Buch zu kontaktieren: "Was soll ich tun? Ich kann die Situation nicht ändern, sondern auch etwas tun !!!"

Gepflügt Ich wollte ein Buch eröffnen .. . Normalerweise las ich das Evangelium in der Reihenfolge, Kapitel für den Kopf, ich habe ein Brandsmarken mit Gebeten, bevor ich das Evangelium liest und nach dem Lügen an dem Ort, an dem ich aufgehoben bin ...

Das ist mein Evangelium ...
Das ist mein Evangelium ...

Und dann habe ich das Buch nur zufällig geöffnet und den Text senkte ... und die ersten Worte, die ich gelesen habe, waren:

"... sollte immer beten und nicht das Herz verlieren."

Ich habe diese Worte in diesem Moment als Ordnung genommen, als Vorwurf für mich für meine Tränen, für die Verzweiflung, denn die Tatsache, dass es einen kleinen Glauben gibt, den ich nicht auf Gottes Hilfe habe!

Aber auch als Antwort des Herrn zu meiner Frage: "Was tun?!"

"Bete und nicht das Herz verlieren!" - Der Herr hat es mir gesagt, und ich stürzte in Gebete mit dem Inhaber.

Dann sah ich es an, war es Erster Vers 18 Kapitel des Evangeliums von Lukas ... Und ich erinnerte mich für immer. In jeder schwierigen Situation wiederhole ich die Worte unseres Herrn Jesus Christus: "Es sollte immer beten und nicht das Herz verlieren."

Heilige Väter werden unterrichtet: "Jedes Mal, wenn Sie sehr kämpfen, ist es gut, sofort das Evangelium zu lesen. Obwohl Sie in diesem Moment dies tun können, möchte ich dies wirklich nicht tun, und es scheint, dass Ihnen nichts helfen wird Zustand. Trotzdem gezwungen, sich selbst zu lesen - und fühle mich bald Erleichterung. Oder einige Worte öffnen sich plötzlich, dass es keinen Grund für Verzweiflung gibt, oder an sich wird das Lesen des Evangeliums Freude liefern Leidenschaft der Verzagtheit. Höre einfach auf, zu handeln. "

Und so können Sie während der Wirkung einer Leidenschaft tun.

Und meine Situation war sicher erlaubt.

___________________________________________

Aber dieser erstaunliche Fall ist im Buch angegeben "Frank Geschichten eines Wanderer spirituellen Vaters." M.: Orthodoxes heiliges Tikhonovsky Theologe Institute, 2002, S. 235-237.

"Fünf Jahre war ich Professorin in einem Lyceum, vorbei an dem Lebensstil mit düsteren Ablagerungen der Debauberei, und fuhende eine Reisephilosophie für die Wege der Welt und nicht in Christus, und vielleicht würde es völlig getötet werden, wenn ich nicht unterstützt mir, dass ich zusammen mit der fromme meine mutter und sestroot my seestroy gelebte, sorgfältig ...

Wenn ich auf den öffentlichen Boulevard gehe, traf ich mich und traf einen schönen jungen Mann, der mir erklärte, dass er ein Franzosen war, der ein zertifizierter Student war, der kürzlich von Paris angekommen war und sich den Ort des Guteners suchte.

...
...

Ich mochte seine hervorragende Ausbildung sehr, und ich lud ihn als Jagdperson an mich ein, und wir machten Freunde.

Bei der Fortsetzung von zwei Monaten besuchte er mich oft, und wir gingen manchmal zusammen, windy zusammen, zusammen gingen gemeinsam zur Gesellschaft, natürlich die unmoralischste.

...
...

Schließlich erschien er mir mit einer Einladung zu einem der oben genannten Gesellschaften und, um mich dazu zu überzeugen, einen besonderen Spaß zu schnappen, und der angenehme Ort, an dem ich eingeladen wurde. Ich sagte darüber ein paar Worte plötzlich begann mich zu bitten, mit ihm aus meinem Büro auszugehen, In dem wir saßen und im Wohnzimmer gedrückt wurden.

...
...

Es schien mir so seltsam, und ich sagte, ich habe bereits eine Reluktanz in meinem Büro bemerkt, fragte ihn, was ist der Grund. Und sogar noch mehr hält ihn hier und weil das Wohnzimmer neben dem Zimmer der Mutter und meiner Schwester war, und deshalb wäre es unanständlich, über leere Angelegenheit zu sprechen.

Er unterstützte seinen Wunsch, verschiedene Dodge zu verlassen, schließlich erzählte mir ehrlich gesagt: "Hier haben Sie in diesem Regal zwischen Büchern geliefert das Evangelium; ich Also respektieren Sie dieses Buch, Was ist für mich schwer in der Gegenwart, über unsere zerstreuten Gegenstände zu sprechen. Bitte, bitte, es ist von hier, und dann werden wir frei sprechen " .

Ich bin in der Wickeligkeit meiner eigenen, lächelte dieses Wortes, nahm das Evangelium mit den Regalen und sage: "Würdest du das mir sagen!". Und füttert ihn in der Hand, sagte: "Das ist richtig, legte ihn in diesen Raum!" . Nur ich habe es ihm das Evangelium berührt, Er schüttelte im selben Moment und verschwand .

...
...

Es traf mich so sehr, dass ich ohne Gefühle von der Angst auf den Boden fiel. Einen Klopfen zu hören, das Zuhause und die ganze halbe Stunde kamen zu mir, konnte mich nicht zum Gefühl führen. Endlich ich, ändere mich, Fühlte starke Angst und zitternde, unruhige Erregung und perfekte Taubheit seiner Arme und Beine, so dass ich nicht weitermachen konnte.

Der entworfene Arzt ermittelte die Krankheit mit dem Namen der Lähmung aufgrund von starken Schocks oder Schreckens. Für ein ganzes Jahr nach diesem Vorfall, mit sorgfältiger Behandlung von vielen Ärzten, lag ich und erhielt mich nicht die geringste Erleichterung der Krankheit, die anschließend die Notwendigkeit deutete, vom Dienstleistungswissenschaftler zurückzutreten.

Die ältere Mutter, die meine in dieser Zeit starb, starb die Schwester, dass sich die Schwester sich dem Klosterleben widmete. Also stimmte das alles auf meine Krankheit zu.

...
...

Ich hatte nur eine schmerzhafte Zeit in dieser schmerzhaften Zeit - Beim Lesen von Evangelium Was seit Beginn meiner Krankheit nicht als Versprechen eines wundervollen Falls mit mir ... "

__________________________________________________

...
...
Ich wünsche Ihnen aus meinem ganzen Herzen, meinen lieben Abonnenten, um an diesem Sortier-Lesen teilzunehmen ...
Hilf dir Gott ...
Mit freundlichen Grüßen, Svetlana. .
...
...
    

Der bekannte serbische Forscher des kanonischen Rechts Bischof Nicodemia (MILASH) schrieb in seiner Interpretation der 19. Regeln der VI der ökumenischen Kathedrale wie folgt: "St. Die Schrift ist das Wort Gottes, das sich mit den Menschen vom Willen Gottes öffnet ... "und St. Ignatius (Bryanchanin) sagte:

"... lesen Sie das Evangelium mit extremer Ehrfurcht und Aufmerksamkeit. Es gilt nicht als nicht verfügbare, kostengünstige Betrachtung. Jeder Iota isst einen Lebensstrahl. Vernachlässigung des Lebens - Tod. "

Ein Autor schrieb über einen kleinen Eingang zur Liturgie: "Das Evangelium ist ein Symbol Christi. Der Herr tauchte in der Welt von Bodyborn in der Mitte auf. Er geht in die Predigt, auf seinem irdischen Ministerium und ist hier unter uns. Die schreckliche und majestätische Wirkung ist engagiert - unter uns scheinbar spürbar - Gott. Von diesem Spektakel werden die heiligen Himmelsangeln im ehrfürchtigen Nervenkitzel klären. Und Sie, menschlich, probieren Sie dieses große Mysterium und das Kapitel Kapitel vor ihm. "

Basierend auf dem Vorstehenden ist es notwendig zu verstehen, dass das heilige Evangelium das Hauptbuch der Menschheit ist, in dem das Leben für Menschen abgeschlossen wurde. Es enthält göttliche Wahrheiten, die zur Erlösung führen. Und es selbst ist eine Quelle des Lebens - das Wort wurde wirklich durch die Kraft und Weisheit des Herrn durchgeführt.

Das Evangelium ist die Stimme Christi selbst. Im symbolischen und spirituellen Sinne sagt der Erretter mit uns im symbolischen und spirituellen Sinne. Wir schienen rechtzeitig auf die blühenden Galilene-Ebenen übertragen zu werden, und werden Augenzeugen der inkarnierten Wörter. Und er sagt nicht nur das Universal und kurz, im Allgemeinen, sondern auch speziell für jeden von uns. Das Evangelium ist nicht nur ein Buch. Dies ist ein Leben für uns, dies ist eine Rute des lebenden Wassers und eine Lebensquelle. Es ist gleichzeitig das Gesetz Gottes, von der Menschheit für die Erlösung und das geheime begangene Errettung. Beim Lektüren des Evangeliums der Seele verbindet sich der Mensch mit Gott und wiederbelehrt darin.

Es ist nicht zufällig, dass das Wort "Evangelios" aus dem Griechischen übersetzt wird, als "gute Nachrichten". Dies bedeutet, dass die Gnade des Heiligen Geistes in der Welt eine neue Nachrichten-Wahrheit eröffnet hat: Gott kam, um die Menschheit auf die Erde zu retten, und "Gott ist ein Mann geworden, damit der Mensch zu Gott wird", sagte Saint Athanasius Alexandria in der IV. Jahrhundert. Der Herr, der mit einem Mann versöhnte, heilte er ihn wieder und öffnete ihn den Weg zum Himmelreich.

Und das Lesen eines Hörens des Evangeliums, wir stehen auf dieser himmlischen vertikalen Straße auf und gehen in ihr Paradies. Das ist das Evangelium.

Daher ist es sehr wichtig, den neuen Covenant täglich zu lesen. Unter dem Rat der Heiligen Väter müssen wir das Lesen des Heiligen Evangeliums und der "Apostel" (Apostel der heiligen Apostel, die Kathedralenbotschaften der Apostel und die vierzehn Botschaften des heiligen Apostels der St. Paul) einbeziehen Celon (Home) Gebetsregel. Die folgende Reihenfolge wird normalerweise empfohlen: zwei Kapitel "Apostel" (einige lesen ein Kapitel) und einen Kopf des Evangeliums pro Tag.

Meiner Meinung nach, basierend auf persönlicher Erfahrung möchte ich sagen, dass es bequemer ist, die heilige Schrift in der Reihenfolge zu lesen, dh von den ersten Kapiteln bis zu letzteren, und dann zurückkehren. Dann wird die Person ein ganzheitliches Bild des Evangeliums erzählen, das Gefühl und das Verständnis seiner Kontinuität, kausalen Beziehungen.

Es ist auch notwendig, dass das Lesen des Evangeliums nicht scheint, die Filzliteratur des "Fußes hinter dem Bein, bequem auf dem Vorsitz zu lesen". Trotzdem sollte dies ein hausgemachtes Gebet sein.

Archpriester Seraphim Slobodskaya in seinem Buch "Das Gesetz Gottes" empfiehlt, den heiligen Schriftsteller zu lesen, der einst vor dem Lesen und drei danach ist.

Es gibt besondere Gebete, die vor und nach dem Lesen des Neuen Testaments ausgesprochen werden.

Vor…

"Aufstieg in den Herzen unserer Menschen, der Menschheit der Menschen, Ihr Gang ist ärgerliches Licht und die mentalen Öffnungen der Augen, im Evangelium Ihrer Preenien, in denen die gesegten Ihren Geboten in den USA inhärent sind und die Gesegnen Ihrer Gebote, Und die Nelke der Lusts ist in Ordnung, die spirituelle Residenz wird alles passieren, alles, Lazz Yours und das Wunderbare und breit. Sie segnen, dass Sie die Seelen und die Fernseher von uns erleuchten, Christus, Gott, und Sie weinen, mit dem ursprünglichen Vater und allen, und gut, und der lebensgebene Geist, jetzt und sind verwirrt und für immer. Amen". Sie liest den Priester heimlich während der göttlichen Liturgie vor dem Lesen des Heiligen Evangeliums. Es wird auch nach dem 11. Café Psalter platziert.

Das Gebet des heiligen Johannes von Zlatoust: "Lord Jesus Christus, herzlich ihre Ohren, höre das Wort, und verstehe und verstehe den Willen, Yako, ich bin auf der Erde: nicht speater von den Herren-Geboten, aber ich öffne meine Augen und verstehen Wunder aus Ihrem Gesetz; Sag mir Sklave, und die geheime Weisheit ist dein. Ich denke darüber nach, mein Gott, ja, die Intelligenz Ihres Geistes und der Sinne des Geistes Ihres Geistes ist nicht der Kredit der Ehre, aber auch Sie tun, ja, ich werde die Sünde nicht an den Heiligen lesen Ich werde die Literatur lesen, aber in der Aktualisierung und Erleuchtung und im Schrein und in der Sparung der Seele und im Erbe des Lebens ewig. YAKO Sie sind eine Erleuchtung, die in der Dunkelheit liegt, und Sie haben ein Geschenk für den Vorteil und jedes Geschenk perfekt. Amen".

Das Gebet von St. Ignatius (Bryanchaninova), vor und nach dem Lesen der heiligen Schriften gelesen: "Rettung, Herrn und die Überwachung Ihrer Sklaven (Namen) in den Worten des göttlichen Evangeliums, was sind Ihnen die Erlösung Ihres Sklavens. Sie fielen, Herr, steigend alle ihre Sünden, und ja, die Gnade von Ihnen, die reinigt, die ganze Person im Namen des Vaters und des Sohnes Heiligung heiligt, und der Heilige Geist arrangiert in ihnen. Amen".

Als der letzte von mir werde ich hinzufügen, dass es auch mit der Zugabe des Kapitels vom Heiligen Evangelium in einigen schmerzenden Dieben oder Schwierigkeiten gelesen wird. In seiner eigenen Erfahrung war ich überzeugt, dass er sich sehr hilft. Und der barmherzige Herr entlastet alle Umstände und Schwierigkeiten. Einige Väter empfehlen, jeden Tag dieses Gebet mit dem evangelischen Kapitel zu lesen.

Natürlich ist es wünschenswert, nicht nur das heilige Evangelium, sondern auch die Interpretation der heiligen Väter zu lesen, da viele der heiligen Schriften aufgrund der Antike dessen, was passiert, viel von unserer spirituellen Unerfahrenheit nicht klar ist.

Dies sind "Gespräche über das Evangelium von Matthäus" des Hl. Johannes von Zlatoust; Interpretation auf dem Evangelium des gesegneten Feofilakts Bulgarisch; "Interpretation des Evangeliums" B. I. Gladkov, sehr geschätzt von der Heiligen Route John Kronstadt; Verfahren von Erzbischof Averkia (TAUSHEVA), Metropolitan von Veniamin (Pushkar), der sauberen Bibel der alten und neuen Testamente von Alexander Lopukhin, andere Schriften. Fit, Brüder und Schwestern, Herzen, "Scherben und eifrige Wahrheiten", zu einem reinen lebensinseligen Frühlingsfeder. Ohne ihn ist die Seele zum Befruchten und dem spirituellen Tod verurteilt. Sie blüht mit ihm, wie eine Paradies-Blume, die verbal wunderbar feuchtigkeit ist, das das Königreich des Himmels würdig ist.

Leave a Reply